Georgianum

Aus Ingolstadt Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Georgianum – Anker der Erinnerung an die Ingolstädter Geistesgeschichte

„Hohe-Schul-Straße 5; Hohe-Schul-Straße 3. Ehem. Stipendienstiftung Herzog Georgs des Reichen, sog. Collegium Georgianum, dreigeschossiger Putzbau mit hohem Giebel an der Westseite, 1494-96, in eine Brauerei umgewandelt (bez. 1817) und 1921 als deren Verwaltungsgebäude umgebaut, mit nördlichen Anbauten des 16. und 19. Jh.; ehem. Hauskapelle Kapelle St. Peter und Paul, ehem. Saalbau mit stark eingezogenem Chor und Dachreiter, 1494, 1803 aufgelassen und im 19. Jh. für Brauereizwecke umgebaut, Dachwerk dendro.dat. 1878/80.“ (Quelle: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Regierungsbezirk Oberbayern, Ingolstadt Baudenkmäler) [1] So trocken lässt sich das Georgianum aus Denkmalsicht beschreiben. Es geht aber auch anders:

Das Alte „Collegium Georgianum“ lebt als Priesterseminar in neuer Umgebung in München weiter. Das alte, originale Gebäude in Ingolstadt sucht noch immer nach einer neuen, angemessenen Nutzung. Dass es zwar von der Stadt 1980 gekauft wurde, aber seitdem im Wesentlichen leer und ungenutzt da steht, symbolisiert eher eine auf Effizienz und an der Wirtschaft(lichkeit) ausgerichtete Stadtpolitik und ist kein Zeichen für ein Interesse der Stadt(verwaltung) an der Stadtgeschichte. Dabei handelt es sich um eine Geschichte, in der Ingolstadt eine führende Position in Bayern und weit darüber hinaus inne hatte, führend in der damaligen Geisteswelt, Religion, Philosophie, Astronomie, Mathematik, Medizin – eine Zeit, in der Männer und Frauen von überragender Bedeutung hier lebten und wirkten. Angesichts dessen muten die noch kürzlich so laut vorgetragenen „Rankings“ doch eher bemüht an.

Was aus unterschiedlichen Blickwinkeln zum Georgianum – und seine mögliche Zukunft – zu sagen wäre, finden Sie in folgenden Beiträgen:

Der Genius Loci des Georgianum - der Geist des Ortes

Das Georgianum - Einige Nutzungsvorschläge und ein abgerissener Gesprächsfaden

Das „Neue Georgianum” – Ein Dokument der Ingolstädter Geistesgeschichte

Neu klein.jpg Georgianum und Bürgerbeteiligung

Literatur

Wikipedia: Georgianum (Ingolstadt) [2]